UA-137856537-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Carlo Battisti

Carlo Battisti absolvierte sein Kunststudium erst an der Volkshochschule in Wien, danach an der Matejko Akademie in Krakau. Ende der zwanziger Jahre arbeitete er für das Art Studio J.Jolles als Gobelinmaler. 1938 arbeitete er als Theatermaler an der Wiener Staatsoper. 1939 leistete er seinen Militärdienst und wurde 1943 als Presse- und Kriegsmaler einberufen. Er wirkte ab Mitte der 1940er Jahre als freischaffender Künstler. Es folgten viele Ausstellungen wie in New York City, Florida, Berlin, Dresden.

1952 schafft Carlo Battisti den Durchbruch als Maler. Nach zahlreichen vorangegangenen Ausstellungen folgt er einem Aufruf des Unterrichtsministeriums und stellt in Florida 2 Bilder aus. Er wird dafür mit dem ,,Blauen Band" geehrt. Die kurz darauf folgende Eintragung in das Nachschlagewerk ,,Who's Who in Austria" (Wer ist Wer inÖsterreich 1973), hat bei weitem nicht den Stellenwert der ersten Auszeichnung, da sie vom Künstler selbst zu beantragen ist.

 Die ganz besondere Note des Lokales im Cafe Casino besteht durch die einmalige Verbindung der alten Architektur, mit den unvergleichlichen Bildern des Malers Carlo Battisti.